Mechanik von Gletschern und Eisschilden
Allgemeine Information zur Veranstaltung

Vorlesung

TUCaN-Modulnummer: 13-E2-M008
Veranstaltungsturnus: Jedes Wintersemester
Dozentin: Prof. Dr. rer nat Angelika Humbert
Sprache: Deutsch

Alle Informationen zur Vorlesung und den Übungen eines aktuellen Semesters entnehmen Sie bitte den entsprechenden Kursen in TUCaN.

TUCaN-Kursnummer der Vorlesung: 13-E2-0014-vl
TUCaN-Kursnummer der Übung: 13-E2-0015-ue

Die Vorlesung Mechanik von Gletschern und Eisschilden basiert auf aktuellen Forschungsfragen

Welche Rolle spielt Sintern für die Verdichtung von Schnee zu Eis?

Auf welcher Zeitskala ändern sich Spannungen in Gletschern?

Wo spielt Viskoelastizität eine Rolle in der Dynamik von Eisschilden?

Welche Konzepte kann man anwenden, um komplexe Systeme wie Eisschilde zu simulieren?

Wie findet man ein Kalbungsgesetz für Gletscher? Welche bruchmechanischen Konzepte gibt es?

Diese Fragen werden mit kontinuumsmechanischen Methoden untersucht. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die grundlegenden Gleichungen entwickelt und die Konzepte von Simulationen von Gletschern und Eisschilden behandelt. Darüber hinaus werden ausgewählte Prozesse detailliert betrachtet. Aktuelle Beobachtungen aus Flugkampagnen, in-situ Messungen und Satellitenfernerkundung liefern dabei die Basis für die Phänomenologie und quantifizieren Veränderungen der Eisschilde in Grönland und der Antarktis.

Weitere Lehrinhalte

  • Eisschild, Eisstrom/Gletscher-Systeme und ihre Dynamik
  • Struktur von Eis und Konstitutivgleichungen
  • Bilanzgleichungen von Eisschilden und Gletschern, Randbedingungen und Approximationen
  • Prozesse in Eisschilden: Firnverdichtung, Gleiten, Kalben und Eisschil-Hydrologie
  • Aktuelle Forschungen bezüglich Eisschilddynamik und -stabilität

Diese Lehrveranstaltung wird angeboten von Prof. Dr. Angelika Humbert, ehemalige Mitarbeiterin am Institut für Mechanik, heute Professorin für Eismodellierung and der Universität Bremen und am Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven, Leiterin der Gruppe Eismodellierung und Fernerkundung von Eis in der Sektion Glaziologie. Die Forschungthemen reichen von Simulationen von Eisschilden in Grönland und der Antarktis mit kontinuumsmechanischen Modellen, zu Prozessstudien, wie zum Beispiel Kalben und Gleiten von Gletschern.

Prüfung

Die Prüfung Lehrveranstaltung Mechanik von Gletschern und Eisschilden findet in mündlicher Form statt.

Zeit und Ort der Prüfung sowie die Belegung der verschiedenen Prüfungsräume werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Bringen Sie zur Prüfung bitte einen aktuellen Studierenden- und einen weiteren gültigen Lichtbildausweis mit.

Beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu Prüfungen .